• Environmental Social Governance (ESG)

Environmental Social Governance (ESG)

ESG steht für Environmental, Social und Governance, den drei Ebenen von Nachhaltigkeit. Sie bilden einen umfassenden Ansatz, der Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungsfaktoren bei der Bewertung von Unternehmen berücksichtigt.

ESG ist eine Weiterentwicklung der Corporate Social Responsibility (CSR), die auf der Frage beruht, wie Unternehmen positive Auswirkungen auf die Gesellschaft maximieren und negative minimieren können.

Maßgebliche Kriterien

Durch die ESG-Kriterien werden Unternehmen bezüglich der Aspekte Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance) bewertet.

Im Bereich der Umwelt gehören zu den Bewertungskriterien z.B. Umweltverschmutzung oder -gefährdung, CO2-Emissionen, Anteil erneuerbarer Energien oder Energieeffizienzthemen. Unter Soziales werden Aspekte der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes und die Einhaltung von Menschenrechten oder die Gleichberechtigung der Mitarbeitenden betrachtet.

Einen besonders wichtigen Bereich nimmt die Qualität der Unternehmensführung ein. Hervorzuhebende Aspekte sind dabei u.a. Richtlinien zur Vermeidung von Korruption, Bestechung oder Geldwäsche, Meldestellen für interne Hinweisgeber sowie die Unterzeichnung und Einhaltung von Nachhaltigkeitsstandards.

ESG als Erfolgsfaktor

Zwar muss nicht jedes Unternehmen eine Nachhaltigkeitsbewertung durchführen. ESG-Kriterien können aber einen entscheidenden Faktor z.B. bei der Finanzierung von Unternehmen darstellen. Auch beim Konsumenten rückt zukunftsorientiertes Handeln zunehmend in das Blickfeld. Die Einhaltung von gewissen Standards kann zu Wettbewerbsvorteilen, die Nichteinhaltung zu Wettbewerbsnachteilen aufgrund der zunehmenden Relevanz für die breite Öffentlichkeit führen. Zusätzlich können sich ESG-Bemühungen positiv auf Recruiting und die Motivation der Mitarbeiter auswirken.  

Aktuelles zu Environmental Social Governance (ESG)

Aktuelles zu Environmental Social Governance (ESG)
Strengere Regelung für Verpackungen durch den Green Deal – Mittelstand besonders betroffen
Seitdem Nachhaltigkeit und ESG ganz oben auf der Agenda der EU-Kommission stehen, sind auch im Bereich der Verpackungen bewährte ...
Weiterlesen
Fragen Banken Nachhaltigkeitsinformationen ab?
Bisher werden nur wenige KMU von Banken auf Nachhaltigkeitsinformationen angesprochen – der Bedarf dürfte aber zunehmen, zeigt eine ...
Weiterlesen
EFRAG veröffentlicht erste ESRS-Fragen und -Antworten
Am 06.02.2024 hat EFRAG die ersten zwölf Erläuterungen zu den European Sustainability Reporting Standards (ESRS) veröffentlicht, die ...
Weiterlesen
Prüfung der Nachhaltigkeitsberichterstattung nach ISSA 5000
Laut IAASB ist der ISSA 5000 der zurzeit umfassendste Standard für Nachhaltigkeitsprüfungen. Er soll auf sämtliche geeigneten ...
Weiterlesen

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Unterstützung?

Wenden Sie sich gerne an unseren Spezialisten oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Dr. Stefan Grabs

Partner, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Berlin

Zum Profil