• European Sustainability Reporting Standards (ESRS)

European Sustainability Reporting Standards (ESRS)

Die European Sustainability Reporting Standards sind einheitliche europäische Berichtsstandards, nach denen Unternehmen berichten müssen, um den Anforderungen der CSRD zu entsprechen. Sie legen fest, wie Unternehmen Informationen in ihren Nachhaltigkeitsberichten offenlegen müssen. Dazu gehört auch die ganzheitliche Betrachtung von Umwelt-, sozialen und ökonomischen Aspekten, die Bestimmung der Materialität unter Berücksichtigung der doppelten Wesentlichkeit sowie die Gewährleistung von Genauigkeit, Transparenz und Vergleichbarkeit in der Berichterstattung. Das erste Set der ESRS wurde bereits 2023 veröffentlicht, weitere folgen bis Ende Juni 2024 und 2026. Insgesamt gibt es 12 ESRS.

European Sustainability Reporting Standards

Überblick

ESRS 1 Allgemeine Anforderungen

In ESRS 1 wird die Basis definiert, nach der berichtet werden muss. Er umfasst Berichterstattungsbereiche, Vorgaben zu Sorgfaltspflichten und Wertschöpfungskette und setzt den zeitlichen Rahmen der Berichterstattung fest. Zusätzlich gibt er vor, auf welche Weise Informationen im Nachhaltigkeitsbericht erhoben und dargestellt werden müssen.

Doppelte Wesentlichkeit

Zusätzlich legt ESRS 1 auch die doppelte Wesentlichkeit für bestimmte ESRS fest. Die doppelte Wesentlichkeit ist ein Prinzip, das dafür sorgt, dass Unternehmen Nachhaltigkeitsaspekte aus zwei Perspektiven betrachten: Outside-In und Inside-Out. Die Outside-In-Perspektive befasst sich mit den Auswirkungen der Umwelt auf das Unternehmen, die Inside-Out-Perspektive mit den Auswirkungen des Unternehmens auf die Umwelt. Damit soll eine einseitige Berichterstattung vermieden werden und Unternehmen sind gezwungen, sich mit ihren negativen und positiven potenziellen und tatsächlichen Auswirkungen auf die Umwelt und Gesellschaft auseinanderzusetzen.

ESRS 2 Allgemeine Angaben

ESRS 2 definiert themenübergreifende Berichtsanforderungen und allgemeine Merkmale und Informationen, die berichtet werden müssen. In ESRS 2 ist außerdem die Struktur der Offenlegungsbereiche festgelegt. Diese ist angelehnt an die Vorgaben der TCFD (Task Force on Climate-related Financial Disclosures), um im Einklang mit internationalen Sustainability Reporting Frameworks zu arbeiten. Die vier Bereiche sind:

  • Governance
  • Strategie
  • Management der Auswirkungen, Risiken und Chancen
  • Kennzahlen und Ziele


Themenbezogene ESRS

Die restlichen 10 ESRS sind themenbezogene Standards in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance. Sie definieren die Berichtsanforderungen in den einzelnen Bereichen.


  Environmental Standards 

  Social Standards 

  Governance-Standards 

 
  ESRS E1:
  Klimawandel  


  ESRS S1:
  Eigene Belegschaft 


  ESRS G1:
  Unternehmensführung 


  ESRS E2:
  Umweltverschmutzung 


  ESRS S2:
  Arbeitskräfte in der Wertschöpfungskette  

 


  ESRS E3:
  Wasser- und Meeresressourcen 


  ESRS S3:
  Betroffene Gemeinschaften  

 


  ESRS E4:
  Biodiversität und Ökosysteme 


  ESRS S4:
  Verbraucher

 


  ESRS E5:
  Ressourcenverbrauch und Kreislaufwirtschaft  

 

 

ESRS Enviroment

ESRS Social

ESRS Governance

Aktuelles zu den European Sustainability Reporting Standards (ESRS)

Aktuelles zu den European Sustainability Reporting Standards (ESRS)
EFRAG veröffentlicht Implementierungsleitlinien zu den ESRS
Die European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) hat drei finale Anwendungsleitlinien zu den European Sustainability Reporting ...
Weiterlesen
Verbesserte Strafverfolgung: Neue EU-Vorgaben fördern Kreislaufwirtschaft und Umweltschutz
Ab dem 22.05.2024 gelten in der EU neue Vorschriften, die den Umweltschutz stärken und die Kreislaufwirtschaft fördern sollen. Diese ...
Weiterlesen
Interoperabilitätsleitfaden von ISSB und EFRAG
Der ISSB und die EFRAG haben die „ESRS-ISSB Standards Interoperability Guidance“ verabschiedet und veröffentlicht. Darüber berichtet ...
Weiterlesen
Verschiebung der sektorspezifischen ESRS
Das EU-Parlament hat für die Verschiebung der sektorspezifischen ESRS und der ESRS für Drittlandsunternehmen gestimmt. Darüber ...
Weiterlesen

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Unterstützung?

Wenden Sie sich gerne an unseren Spezialisten oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Dr. Stefan Grabs

Partner, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Berlin

Zum Profil